5 Favorite Lipsticks at the Moment

DSC_5595

Neben Nagellacken gilt meine Obsession auch den Lippenstiften. Ich liebe es, wie stark ein Lippenstift einen gesamten Look beeinflussen kann und spiele immer wieder gerne mit den Farben und Finishes herum. Kein Wunder, dass ich vor den Lippenstift-Theken immer wieder schwach werde. Dennoch haben sich in den letzten Wochen fünf Lippenstifte herauskristallisiert, zu denen ich besonders gerne und häufig griff.

DSC_5595

DSC_5642

DSC_5662

v.l.n.r.: Yves Saint Laurent Pink in Paris, Charlotte Tilbury Velvet Underground, Shiseido Bloom, L’Oréal Velvet Rose, Tom Ford Cherry Lush

Yves Saint Laurent Rouge Volupté Shine Pink In Paris: An den YSL Rouge Volupté Lippenstifte kann ich nie vorbeigehen, ohne einen oder auch zwei Blicke darauf zu werfen. Meistens endet dies nicht selten in einem Kauf, wie auch bei der Farbnuance Pink In Paris, die kaum passender für den Frühling sein könnte.

Pink in Paris in ein mittleres Rosé-Pink mit einem tollen Glanzfinish. Die zartschmelzende Textur ist im Auftrag sehr angenehm. Neben der sehr pflegenden Textur zeichnet den YSL Lippenstift vor allem sein Lichtschutzfaktor 15 aus. So sind die Lippen nicht nur optimal gepflegt und mit Nährstoffen versorgt, sondern auch vor den UV-Strahlen der Sonne geschützt. Die Farbe trocknet die Lippen nicht aus, sondern pflegt sie dank seiner hochwertigen Inhaltsstoffe. Hyaluronsäure spendet für bis zu acht Stunden Feuchtigkeit und die Antioxidantien im Yves Saint Laurent Rouge Volupté Lippenstift tragen zur schnellen Regeneration bei. Die Lippen fühlen sich weich und geschmeidig an, die Farbe lässt die Lippen frischer aussehen.

Charlotte Tilbury KISSING Velvet Underground: Einer meiner neusten Lippenstifte, aber schon jetzt einer der meistgetragenen der letzten Wochen. Neben Coachella Coral zog vor wenigen Wochen auch Velvet Underground als einer meiner ersten Charlote Tilbury Lippenstifte ein.

Velvet Underground ist ein kräftiger, satter Fuchsiaton, der für eine beruhigende und feuchtigkeitsspendende Wirkung mit Lippenstiftbaumextrakten angereichert ist. Die Textur ist zart-cremig undfühlt sich auf den Lippen pflegend und leicht an. Bereits mit einem Zug gibt Velvet Underground deckend und ebenmäßig Farbe ab. Beim Auftrag ist der zarte Duft von Vanille wahrzunehmen, was schnell wieder verfliegt. Die Farbe mit seinem cremig-glänzend Finish hält mehrere Stunden auf den Lippen durch, bevor er am Nachmittag langsam verblasst. Velvet Underground trage ich sehr gerne zu leichten und dezenten Make-up Looks als Statementlippenfarbe.

Shiseido Perfect Rouge Lipstick Bloom: Nicht nur namentlich ist der Shiseido Perfect Rouge Lippenstift in der Farbnuance Bloom ein passender Frühlingsbegleiter – auch farblich ist er absolut frühlingshaft und kam in den vergangenen Wochen sehr oft zum Einsatz.

Bloom ist ein warmes, leuchtendes Koralle-Pink und hat eine zarte, cremige Textur die leicht über die Lippen gleitet, ohne schmierig zu werden. Bereits mit einer Schicht ist die Farbe auf den Lippen deckend und ebenmäßig. Cremige Texturen haben oft die schlechte Angewohnheit, dass sie sich beschwerend und schmierig auf den Lippen anfühlen. Dies ist bei diesem Lippenstift nicht der Fall. Der Lippenstift fühlt sich leicht und zart an und das bei einem brillanten, glänzenden Farbergebnis. Zudem ist er feuchtigkeitsspenden, sodass die Lippen die gesamte Tragedauer und auch darüber hinaus schön gepflegt, weich und geschmeidig bleiben.

L’Oréal Color Riche Velvet Rose: Ich mag die Color Riche Lippenstifte von LÒréal unglaublich gerne und freue mich immer wieder über neue Entdeckungen. Ähnlich ging es mir mit Velvet Rose, der mich beim ersten Swatch begeisterte.

Velvet Rose ist ein cremiges Nude-Rosé ist perfekt für den Alltag, wenn es mal gedeckter und dezenter sein soll. Wie alle Color Riche Lippenstifte ist auch Velvet Rose sehr cremig und gleitet ebenmäßig über die Lippen. Die Farbe ist sehr dezent – My Lips but better. Nach guten zwei Stunden ist zwar auffrischen angesagt, was ich bei solchen neutralen Tönen nicht störend finde. Velvet Rose ist in den vergangenen Wochen zu meinem liebsten Alltagslippenstift geworden

Tom Ford Rouge À Lèvres Cherry Lush: Natürlich darf ein Rotton nicht fehlen – ich liebe roten Lippenstift und trage ihn auch im Alltag sehr gerne. Cherry Lush ist ein kühler Rotton mit einem Hauch von Fuchsia, der mir am Counter sofort ins Auge sprang und, neben Indian Rose, zu meinen ersten Tom Ford Lippenstiften zählt.

Die Textur ist etwas gelartig, gleitet dennoch wie eine zweite Haut über Lippen und fühlt sich völlig unbeschwert und leicht an. Durch die leichtere Textur schwindet er im Laufe des Tages schneller, verblasst allerdings nicht vollständig sondern hinterlässt einen sehr schönen Stain, der sehr langanhaltend ist. Cherry Lush lässt sich dank seiner Textur problemlos schichten und so das Farbergebnis ganz individuell bestimmen. Nach dem ersten Auftrag ist die Farbe ein durchaus tragbares Alltagsrot, mit dem zweiten Auftrag wird die Farbe intensiver und kräftiger.

 

Advertisements

9 Gedanken zu “5 Favorite Lipsticks at the Moment

  1. Mit L’Oréal Color Riche Velvet Rose hast du mich jetzt angefixt, komisch zur Zeit liebe ich diese Nudetöne und könnte nur mehr damit herumlaufen. Ich habe mir jetzt auch die Nude Lip Palette von L’Oréal zugelegt, weil ich auch das Design so schön fand und die farben sind wirklich toll.
    Liebste Grüße
    Marina

    • Ich liebe ja auch auffällige Farben, aber manchmal darf es auch Nude sein 🙂
      Hinter der L’Oréal Nude Lip Palette bin ich auch noch her. Heute habe ich voller Vorfreude die letzte in unsere dm Markt bekommen, doch dann feststellen müssen, dass das Siegel schon beschädigt und die Farben angetascht waren :-/

  2. Velvet Rose ist wirklich wunderschön. Genau mein Fall! Ich würde ihn dir direkt nachkaufen, wenn ich mit dem klassischen Duft klarkommen würde, aber ich muss mir eingestehen, dass ich ihn deswegen nicht tragen würde. Haaaach ;D Liebste Grüße

    • Den Duft muss man in der Tat entweder mögen oder nicht… Ich persönliche finde ihn recht angenehm und nicht störend, wodurch er mir gar nicht mehr auffällt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s