How To: Curl your Hair with Straighteners

How-to-curl-your-hair-wih-straighteners

Weiche und definierte Locken lassen sich wunderbar mit einem Glätteisen kreieren. Es bedarf zwar ein wenig Übung und Know-How, wenn die Technik jedoch erst einmal erlernt wurde, geht alles sehr schnell. Auf was zu achten ist und welche Technik sich für mich am besten und einfachsten bewährt hat, gibt es hier zu lesen

Als erstes ist das richtige Glätteisen entscheident. Für optimale Ergebnisse bei Locken mit dem Glätteisen empfiehlt sich ein Gerät, das sich bis auf 220° Grad erhitzen lässt. Eine hohe Temperatur ermöglicht, dass die Haarsträhnen nicht mehrmals geglätten werden müssen, was schädlich für das Haar wäre, sondern die Strähne mit einem Mal effektiv bearbeitet wird. Bei der Temperaturwahl ist auch auf die Haarstruktur zu achten – Sollte die Haarstruktur eher fein sein, sollte nur eine geringe Hitzetemperatur gewählt werden, sodass keine Haare abbrechen. Dicke Haare hingegen müssen meistens mit einer höheren Temperatur behandelt werden, damit richtige Locken entstehen. Ich verwende seit 2 Jahren meinen Remington S6500 Sleek & Curl Haarglätter, mit dem ich sehr zufrieden bin.

Ebenfalls sehr wichtig ist ein guter Hitzeschutz. Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Hitzschutzprodukten, die neben dem Schutz verschiedene Eigenschaften mitbringen wie Glanz, Feuchtigkeit oder Volumen. Ich wechsle immer zwischem dem ghd Heat Protect Spray und dem L’Oreal Elnett Hitzeschutzspray, die ich beide sehr empfehlen kann. Ebenso wichtig ist es, jede Strähne vor dem Stylen zu bürsten oder zu kämmen, damit keine unerwünschten Kringel oder Kanten entstehen. Die Haare sollten mit einem Glätteisen ausschließlich im trockenen Zustand bearbeitet werden, sonst gehen die Haare kaputt.

Sind die Haare gebürstet, mit Hitzschutzspray besprüht und das Glätteisen auf die gewünschte Temperatur aufgeheizt, kann es auch schon los gehen. Zunächst teilt man das Haar in verschiedene Sektionen auf. Dabei gilt, je dünner die Strähne, desto stärker locken sich die Haare. Je dicker die Strähne, desto welliger das Ergebnis. Nun wird Schicht für Schicht abgearbeitet. Wenn eine Sektion fertig bearbeitet ist, wird die nächste ausgewählt.

Das Glätteisen sollte auf der halben Länge der Haare angesetzt werden und anschließend mit der Haarsträhne um 180° Grad nach innen gedreht werden. Während das Glätteisen in diesem Winkel gehalten wird, führt man es langsam nach unten bis zu den Spitzen. Wer extremere Locken möchte, sollte direkt an der Kopfhaut mit der Drehung beginnen. Mit den Fingern die Locke in die richtige Form eindrehen, auskühlen lassen und mit den weiteren Haarpartien weitermachen.

Für mehr Halt und Definition nach dem Locken etwas Haarspray oder Haarcreme in die Haare geben. Ich nutze dafür sehr gerne die Finishing Polish Haarcreme von Percy Reed. Zum Schluss die Haare auflockern und so zurecht zupfen und legen wie man sie möchte. Für weichere Wellen die Haare etwas durchbürsten.

Desktop65

 

Advertisements

15 Gedanken zu “How To: Curl your Hair with Straighteners

  1. Ui, das ist aber eine tolle Anleitung. Ich bin auch immer wieder am versuchen, aber irgendwie wird es bei mir nie so richtig. Den Tipp mit dem Haarspray in die Strähnen vor dem Glätten bzw. Locken werde ich mal befolgen. Vielleicht halten die Locken dann tatsächlich besser 🙂

  2. Ich war letztens bei unserem Douglas-Frisör und die Dame nutze zum Schluss auch diese Haarcreme von Percy Reed. Ich fand die Verpackung ganz putzig und mochte auch das Haargefühlt. Wie schön das du sie auch verwendest, da werde ich mir die Haarcreme mal genauer anschauen 🙂

    • Die Haarcreme ist wirklich klasse. Mich hat eine liebe Freundin, die Friseurin ist, vergangenes Jahr auf die Creme gebracht. Ich kann sie dir sehr empfehlen zumal du sie ja schon mal testen durfest 🙂

  3. Das klingt so einfach und krieg‘ es einfach nicht hin, meine bisherigen Versuche konnten sich nicht sehen lassen. Ich muss das nochmal testen und deinen Post dazu am Laptop offen lassen und nachlesen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s