Ebenmäßiges Selbstbräunen – Tipps & Tricks

Desktop64
Adé blasse Winterhaut – Hallo frische Frühlingshaut. Die Tage werden allmählich wärmer, die Kleider luftiger und kürzer. Für mich bedeutet dies ‚Her mit dem Selbstbräuner‘, die schonendste Methode, um schnell zu einer schönen Frühlingsbräune zu gelangen, aber einfach nur eincremen reicht bei Selbstbräunern nicht. Bei der Anwendung gibt es ein paar Dinge die zu beachten sind, um ein schönes, streifenfreies Ergebnis zu erhalten

Peelen

Vor dem Selbstbräunen ist peelen angesagt. So wird die Haut weicher und von Hautschüppchen und Verhornungen entfernt, denn es gilt: Je glatter die Haut, desto gleichmäßiger wird die Tönung. Zudem ist es auch wichtig, immer mal zwischendurch zu peelen, um so Selbstbräunerrückstände zu entfernen und frisch aufzutragen. Ich nutze am liebsten das Caudalie Gommage Crushed Cabernet Peeling und peele schon am Abend vor dem Selbstbräunen. Am nächsten Morgen ist die Haut glatt und frei von Hautschüppchen. Beste Voraussetzungen für ein ebenmäßiges Bräunungsergebnis

Cremen

Nach dem Peelen die Haut mit einer feuchtigkeitsspendende Bodylotion eincremen. Vor allem trockene Partien wie Knie, Ellenbogen und Knöchel besonders gut eincremen und einwirken lassen. Wichtig ist, dass die Creme vollständig eingezogen und die Haut trocken ist. Ich greife hierzu zu meiner täglichen Bodylotion, der The Body Shop Coconut Bodymilk

Selbstbräunen

Nun ist der Selbstbräuner dran. Hier spielt es keine Rolle ob Spray, Gel, Lotion oder Schaum. Ich wechsle immer zwischen dem St. Tropez Bräunungsmousse und dem Lancaster Self Tan Beauty Jelly Selbstbräunungsgel. Hierzu kann man nun Einweghandschuhe verwenden, um Verfärbungen an den Fingern und Nägeln zu vermeiden – sehr praktisch. Das Selbstbräunungsprodukt zwischen den Händen leicht verreiben und dann in kreisförmigen Bewegungen auf die Beine auftragen. Ich fange bei der Wade an und arbeite mich über das Knie zu den Oberschenkeln vor. Nicht die Fußfesseln sowie die Füße vergessen! Um Flecken zu vermeiden, sollte man dem Selbstbräuner gute 20 Minuten Zeit geben, um richtig einzuwirken.

Pflegen

Um die Bräune möglichst lange halten zu können, ist Pflege angesagt. Feuchtigkeitscremes verzögern den Abschuppungsprozess der obersten Hautschicht. So bleibt die Haut länger braun. Ideal eignen sich dazu Bodylotions, die einen geringen Anteil an Selbstbräuner enthalten, wie die Dove Sunshine Bodylotion. Alternativ kann man auch etwas Selbstbräuner mit seiner Bodylotion mischen und dies zusammen auftragen.

Und Außerdem…

Für den besonderen Glow trage ich die Caudalie Divine Legs Tönungslotion auf die Beine auf. Die Tönungslotion zieht schnell ein, intensiviert die Bräune und schenkt zudem einen tollen Glow auf den Beinen. Ich trage die Lotion meistens kurz vor dem weggehen auf, unabhängig davon, ob ich am Abend zuvor Selbstbräuner aufgetragen habe oder nicht. Im Sommer trage ich das Fluid täglich auf. Auch eignen sich Bodylotions mit Schimmer, um die Beine glänzen zu lassen.

Sollte das Ergebnis fleckig sein, einfach peelen und zusätzlich auf hartnäckige Flecken etwas alkoholhaltiges Gesichtswasser auftragen. Zitronensaft hellt ebenfalls auf. So werden die Flecken optisch minimiert und man kann nochmal bräunen. Ebenfalls sollte man nicht das gleiche Produkt für Körper und Gesicht verwenden. Die Gesichtshaut ist zarter und empfindlicher – sie braucht ein Produkt, das auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. In der Apotheke oder auch in der Parfümerie gibt es spezielle Gesichtsbräunungsprodukte. Am einfachsten ist hier jedoch die Anwendung von Bronzer.

 

Advertisements

23 Gedanken zu “Ebenmäßiges Selbstbräunen – Tipps & Tricks

  1. Ich werde ziemlich leicht braun und ehrlich gesagt, vermeide ich so gut wie möglich die Sonne. Selbstbräuner habe ich bisher nicht ausprobiert, weil ich wirklich Angst habe, dass ich unschöne Flecken bekommen könnte.

  2. Ich habe bisher noch keinen Selbstbräuner verwendet, weil ich angst habe unschöne Flecken zu bekommen. In der Regel werde ich schnell braun und deswegen brauche ich kein Helferlein. Ich muss mich nur gedulden, bis die Sonne wieder rauskommt.

    • Flecken entstehen oft, wenn die Haut vorher nicht gut gepeelt und gecremt wurde. Aber am Anfang meiner Selbstbräuner-Versuche hate ich dennoch ständig Streifen und Flecken 🙂 Irgendwann kommt Routine rein, dann klappt das auch 😀

  3. Die Tipps sind sehr hilfreich, danke 🙂 Ich nutze meist lediglich die tönende Gesichtscreme von alverde und ab und zu die passende Bodylotion. Bei letzterer habe ich oft den ein oder anderen Fleck weil ich es z.B. am Unterarm nicht gut genug verrieben habe und dann auf einer Stelle mehr Creme ist als auf der anderen 😀

  4. Ich könnte auch mal damit anfangen, meine Beine sind ein weißes Monstrum ^^… Mag das auf jeden Fall auch sehr gerne, habe was von Xen-Tan und bin sehr zufrieden 🙂 vorher cremen und peelen ist Pflicht!

  5. Die Tipps kommen mir gerade echt gelegen! Ich bin echt ein Mensch der egal was er macht kaum braun wird und ich will es dieses Jahr mal wieder mit Selbstbräuner probieren 🙂 Weißt du wie der von Dove ist? Angeblich gibts da eine selbstbräunende Body Lotion, die gut funktionieren soll. Deine beiden empfohlenen Produkte sind mir fürs mal wieder probieren doch ein wenig zu teuer 🙂

    Liebe Grüße!

    • Ja, die bräunende Bodylotion ist die Dove Sunshine, die auch auf dem Bild ist. Ich mag sie sehr gerne, um meine vorhandene Bräune länger halten zu können.
      Die Lotion bräunt ganz leicht und auch sehr gleichmäßig. Wenn du mit dem Selbstbräunen anfängst, ist sie sicher kein schlechter Anfang

  6. Ich muss zugeben, bei Selbstbräunern bin ich immer etwas skeptisch und habe Angst hinterher wie ein kleines Fleckenmonster auszusehen 😉 Aber was nicht ist kann ja noch werden.Ein toller Beitrag!

    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Katharina

    http://casualchic.eu/

  7. Huhu.
    Ich werde eigentlich nie braun. Eher rot. Aber ich habe auch noch nie darüber nachgedacht Selbstbräuner zu nehmen. Ich hab mir immer vorgestellt, dass das genauso unnatürlich aussieht wie wenn man in Sonnenstudio geht. Vielleicht irre ich mich da total. Wahrscheinlich irre ich mich sehr wahrscheinlich. Aber deine Anleitung finde ich klasse. Ich hätte mich wohl einfach nur mit dem Selbstbräuner eingeschmiert und mich dann gwundert, dass Streifen da sind.
    lg

  8. Ich werde nie braun und bin weiß wie Schneewittchen. Im Sommer ist das total doof. Aber irgendwie habe ich mich an Selbstbräuner noch nie rangetraut. Habe da irgendwie Angst Flecken zu bekommen. 😀

  9. Danke für die tollen Tipps. Ich fange nun auch wieder mit Selbstbräuner an und da kommmen Deine Tipps sehr gelegen. Ich habe mir auch immer Sorgen um Flecken gemacht, aber bekommen habe ich nie welche.
    Liebste Grüße,
    Marina

  10. Tolle Tipps 🙂

    Seit letztem Jahr habe ich die Lotion von Dove für mich entdeckt.
    Als Anfänger kann man damit wirklich nicht viel falsch machen 🙂

  11. Ich weiß nicht, aber irgendwie bin ich ein bisschen abgeschreckt von Selbstbräuner. Vielleicht wegen dem kleinen Unfall letzten Jahr von einer Freundin von mir – sah mehr Orange als Braun aus. Da leg ich mich lieber in die Sonne und genieße es draußen zu sein, bevor ich noch extra Geld ausgebe, aber jedem das seine 😀

    Alles Liebe, Jacky
    kolibritastisch.blogspot.com

    • Die richtige Farbauswahl ist ebenfalls sehr wichtig. Manche Bräuner werden auf der Haut tatsächlich ziemlich orange. Ich würde in dem Fall einen anderen Selbsrbräuner empfehlen

  12. Danke für die Tipps 🙂 Hab mich nie ans Selbstbräunen getraut, weil ich immer Angst hatte es wird ungleichmäßig, aber jetzt mag ich es mal ausprobieren! 🙂

  13. Ich habe es einmal versucht mit Selbstbräuner brauner zu werden und seitdem nicht mehr haha. sah nicht schön aus, total fleckig, ungleichmäßig etc. Ich lege mich viel lieber öfters in die schöne Sonne :)!

  14. Aktuell teste ich die Clarins Tropfen, die in die tägliche Pflege gemischt werden. Großes Kino wie ich finde. Kein typischer Geruch (eigentlich gar keiner), kein Austrocknen, sehr natürliche ANpassung durch die tropfenweise Dosierung, kein Orangestich… insgesamt bisher ein voller Erfolg.

    Liebe Grüße, Eva

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s