Things I bought recently

Desktop60

In den letzten zwei Wochen zogen wieder einige Neuheiten bei mir ein, unter anderem ein Produkt, das vor wenigen Tagen noch auf meiner Wunschliste stand. Welche dies sind und wie mein erster Eindruck ausfällt, gibt es im folgenden Beitrag zu lesen…

1. Artdeco Sunshine Blush: Als ich auf Instagram die Bilder des wunderschönen Sunshine Blush von Artdeco sah, war ich sofort begeistert. Das Design erinnert mich sehr an die tollen Tarte Blushes. Zudem ist es in einer roségoldenen Puderdose – Grund genug es zu kaufen. Die Pigmentierung ist mittel, lässt sich aber gut aufbauen und intensivieren. Die Textur ist sehr fein und lässt sich ebenmäßig auftragen. Mischt man die drei Farbnuancen zusammen, erhält man einen sehr schönen rosig-bronzenen Ton mit leichten Schimmer, der dem Teint sofort eine tolle Frische verleiht

2. Yves Saint Laurent Le Teint Touche Eclat Foundation: Vor ein paar Tagen stand sie noch auf meiner Wishlist, nun ist sie schon gekauft und wurde auch schon aufgetragen. Meine erste YSL Foundation und ich bin schon jetzt verliebt! Die Textur ist sehr flüssig und leicht auf der Haut. Sie lässt sich ganz einfach und streifenfrei auftragen und hinterlässt ein frisches, glowy Finish. Ich trage die Farbnuance BR30, die sich übergangslos an meinen Hautton anpasst und so sehr natürlich aussieht. Auch nach Stunden sieht der Teint frisch und strahlend aus

3. Yves Saint Laurent Touche Eclat: Eigentlich gar nicht auf dem Plan gehabt, aber der Auftrag hat mich überzeugt. Bisher nutze ich immer die günstige Alternative, den L’Oréal Lumi Magique Highlighting Pen, mit dem ich auch super zufrieden bin. Da ich mir diesen demnächst eh nachgekauft hätte, da mein aktueller so ziemlich fertig ist, investierte ich in den gehypten Touch Eclat. Ich empfinde den Touche Eclat etwas weicher und flüssiger als den Lumi Magique. Dadurch lässt er sich schneller und einfacher in die Haut einarbeiten. Ich nutze die Farbnuance 01 – Rose Lumière die, wie auch die Foundation, perfekt zu meinem Hautton passt

4. Rituals Ginkgo’s Secret Hand Balm: Ich könnte stundenlang durch die Rituals Stores schlendern und an allen Tiegeln richen, cremen und einmal alles mitnehmen. Dennoch bleib ich standhaft und entschied mich nur für ein Produkt, die Ginkgo’s Secret Handcreme. Der Duft ist einfach traumhaft, sie zieht schnell ein und hinterlässt ein zartes Hautgefühl. Bisher war die L’occitane Shea Butter für mich die unangefochtene Nummer Eins unter den Handcremes, aber die Ginkgo’s Secret hat durchaus Potenzial dies zu ändern

5. Smashbox Hydrating Primer: Bisher setzte ich immer auf mattierende Foundation Primer. Seit einiger Zeit habe ich das Gefühl, dass meine Haut vielmehr Feuchtigkeit benötigt, als stundenlange Mattierung. Der Hydrating Primer von Smashbox schien die perfekte Wahl zu sein. Er hat eine ölfreie, sehr leichte gelartige Konsistenz und wirkt sehr erfrischend auf der Haut. Meine Haut zieht die Feuchtigkeit sofort ein und speichert sie stundenlang. So entstehen selbst nach Stunden keine Trockenheitsfältchen, in die sich die Foundation unschön absetzten kann

6. Benefit That Gal Primer: Den Primer hatte ich vor einigen Jahren schon mal und fand ihn damals schon ganz gut. Da ich aktuell wieder total auf dem Glow-Trip bin, kaufte ich ihn mir nach. Der Primer ist vielseitig einsetztbar. So kann man ihn als typischen Primer vor der Foundation auftragen, oder auch einfach nur über die Pflege, um die Haut frischer aussehen zu lassen. Zudem kann man ihn auch im Laufe des Tages immer wieder als Touch-up auf die erhöhten Gesichtspartien wie Stirn, Wangenknochen und Nasenrücken auftragen, was ich auch sehr gerne mache

7. Kiko Nail Care Smooth Base: Meine bisher genutzte Base von essie ist zu ziemlich aufgebraucht – daher musste eine neue her. Die Kiko Smooth Base ist ein glättender und kräfigender Unterlack, der Rillen und Risse in den Nägeln füllt und hinterlässt eine gleichmäßige und glatte Oberfläche. Der Nagellack lässt sich dadurch viel einfacher und ebenmäßiger auftragen. Natürlich kann die Nail Base auch alleine aufgetragen werden. Bisher bin ich sehr zufrieden mit ihm. Er lässt sich gut auftragen, trocknet schnell und der Farbe lässt sich darüber ebenmäßig lackieren

8. Caudalie Crushed Gabernet Peeling: Bereits letztes Jahr nutze ich das Crushed Gabernet Peeling mehrmals pro Woche und war sehr zufrieden damit. Die Peelingkörner sind gemahlene Weintraubenkernen, was ich sehr angenehm auf der Haut empfinde. Sechs ätherische Öle sorgen für ein glattes, sanftes und seidiges Hautgefühl. Ich peele mindestens einmal pro Woche, im Sommer auch zwei- bis dreimal. Die Haut wird von trockenen Hautschüppchen befreit und ist weich und glatt

Advertisements

11 Gedanken zu “Things I bought recently

  1. Mein armer Geldbeutel 😀 Schon wieder angefixt, ich werde mir definitiv die Nr. 3,4,5,6 und 8 anschauen. Und die YSL Foundation ist wirklich gut 🙂 Und jaaa der Artdeco Blush ist nicht nur von der Optik gut 🙂 LG Michelle

  2. Uiii ich freue mich jetzt schon auf eine ausführlichere Review zu Yves Saint Laurent Le Teint Touche Eklat Foundation!! 🙂 Als ich selbst vor ca. 2 Monaten auf Foundationsuche war, war es genau diese Foundation, die nach stundenlangem Rumgeteste neben der Bobbi Brown Skin Foundation zur letzten Auswahl stand! Und es war verdammt schwer sich zu entscheiden!! Aufgrund des Farbmatches habe ich dann die BB mitgenommen und liebe sie! Sobald ich wieder etwas dunkler bin (selbst die YSL BD10 war etwas zu dunkel…menno) werde ich mir die YSL aber nochmal ansehen! 😉 Ich fand sie so wunderschön, ein ebenes, glowy Finish (was wir ja beide lieben hihi) und das ohne zugespachtelt auszusehen. Grandlos! Ich freue mich so, dass da ein Farbmatch für dich bei war!
    Ich habe dich übrigens in meinem letzten Beitrag für den Liebster Award nominiert 🙂 Vielleicht hast du ja auch Lust mitzumachen. Ich würde mich freuen! http://www.beautyhippie.com/tag-time-liebster-award/

    Liebste Grüße, Lara

  3. Ich hab jetzt schon so viel über Smashbox Produkte gelesen – den Primer werde ich mir wohl dank dir jetzt bestellen müssen 😉

    Liebst,
    Bell

  4. Toller Beitrag 🙂
    Ich liebe Kiko sehr, aber die Smooth Base ist mir bisher nicht aufgefallen :p

    Und ich bin ebenfalls ein großer Fan von Rituals. Diese Düfte – ein Traum. Und dazu riechen sie auch noch total toll 🙂 Ich hatte diese Handcreme auch schon öfters in der Hand, aber irgendwie konnte ich mich bisher nicht überwinden so viel Geld für eine einzige Handcreme auszugeben 😀

  5. Ein paar schöne neue Produkte sind da bei Dir eingezogen!
    Den Touche Eclat von YSL habe über ganz lange Zeit hinweg benutzt, bin aber vor ein paar Monaten auf den Effacernes Longue Tenue Concealer von Lancome umgestiegen. Der begeistert mich grad jeden morgen aufs neue 🙂 und ich kann Ihn nur empfehlen. Er ist zwar auch kein Schnäppchen, aber dafür noch ergiebiger als der Touche Eclat.

    Liebe Grüße von Sophie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s